Hakim Ziyech nur Ersatz bei Tuchel - Ajax will verlorenen Sohn zurückholen

24.08.2022 um 17:22 Uhr
Tobias Krentscher
LaLiga-Experte
Seit Ronaldinhos Glanzzeit ein Anhänger des FC Barcelona. Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
getty hakim ziyech 22082449
Foto: / Getty Images

Alfred Schreuder ließ es sich nicht nehmen, das Werben von Manchester United um seinen Stürmer Antony mit einem kleinen Seitenhieb auf den englischen Rekordmeister zu kommentieren. Mit Ajax könne Antony Champions League spielen, bei United Europa League, so der Ajax-Trainer.

Die Vereinsverantwortlichen von Ajax schließen einen Transfer des brasilianischen Nationalstürmers allerdings nicht kategorisch aus. Sollte Manchester United seine bisherige Offerte von 80 Millionen Euro nochmals deutlich erhöhen, scheint ein Vereinswechsel möglich.

Mit den eingenommenen Millionen könnte Ajax Hakim Ziyech als Antony-Erben verpflichten. Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet: Ajax und Chelsea sprechen über einen Wechsel des marokkanischen Nationalspielers.

Ajax Amsterdam

Hakim Ziyech ist in der Johan Cruyff-Arena ein alter Bekannter. Zwischen 2016 und 2020 spielte er bereits im Ajax-Trikot, ehe er für 40 Millionen Euro Ablöse an die Stamford Bridge transferiert wurde.

Unter Thomas Tuchel hat der 29-Jährige in der laufenden Saison keinen Stammplatz, bisher kam er nur 26 Minuten zum Einsatz. Zuletzt wurde Ziyech bereits mit einem Wechsel zum AC Mailand in Verbindung gebracht, die Rossoneri verpflichteten für ihre Offensivabteilung aber Charles De Ketelaere (21) und haben nun keine Verwendung mehr für den Chelsea-Stürmer.

Ajax hingegen würde seinen verlorenen Sohn gerne zurückholen - und intensiviert die Gespräche. Laut Fabrizio Romano gab es in den vergangenen vier Tagen gleich zwei Meetings zwischen dem Marokkaner und den Verantwortlichen des niederländischen Meisters. Konkrete Verhandlungen zwischen Ajax und Chelsea sollen in Kürze ebenfalls starten.

Verwendete Quellen: Fabrizio Romano