Ajax Amsterdam :"Schrecklicher Rückschlag": Ajax-Keeper Andre Onana ein Jahr gesperrt

andre onana 2020
Foto: Picstaff / Shutterstock.com
Werbung

Frenkie de Jong, Matthijs de Ligt oder Hakim Ziyech sind schon weg, Andre Onana sollte der Nächste sein. Der Keeper hatte von Ajax Amsterdam die Zusage, im Sommer 2021 – ein Jahr vor Vertragsende – den Verein zu wechseln.

Unter anderem Borussia Dortmund und die Tottenham Hotspur gelten als Interessenten, auch eine Rückkehr Onanas zu Ausbildungsverein FC Barcelona wurde medial thematisiert.  Doch nun bedroht eine Sperre den geplanten Verkauf des kamerunischen Nationaltorhüters.

"Das Disziplinarorgan des Europäischen Fußballverbandes UEFA hat Andre Onana wegen Dopingverstoßes eine 12-monatige Sperre auferlegt", gibt Ajax Amsterdam auf seiner Webseite bekannt.

Dem niederländischen Traditionsverein zufolge habe Onana am 30. Oktober Lasimaczu sich genommen, um damit Übelkeit zu bekämpfen. Das Medikament enthält jedoch Furosemid, welches auf der Doping-Liste steht.

Das sei Onana laut Ajax nicht bekannt gewesen. Der Kameruner habe fälschlicherweise die Medizin seiner Frau eingenommen. Die Disziplinarkammer des Fußballverbandes habe bestätigt, dass Onana nicht die Absicht hatte, zu betrügen, der Europäische Fußballverband sei jedoch anderer Ansicht.

Hintergrund


Ajax Amsterdam legt Berufung gegen das Urteil vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS ein. Geschäftsführer Edwin van der Sar ist geschockt von der Sperre und weist Vorsatz deutlich zurück.

"Wir verzichten ausdrücklich auf leistungssteigernde Medikamente, wir stehen natürlich für einen sauberen Sport. Dies ist ein schrecklicher Rückschlag für Andre selbst, aber sicherlich auch für uns als Verein", so der Ex-Weltklassetorhüter.

Van der Sar weiter: "Andre ist ein Top-Torhüter, der sich seit Jahren für Ajax bewährt hat und bei den Fans sehr beliebt ist. Wir hatten auf eine viel kürzere Sperre gehofft, weil es nicht dazu gedacht war, seinen Körper zu stärken und damit seine Leistung zu verbessern."