Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Champions League :Ajax kegelt Juventus raus - und schafft Historisches

  • Fussballeuropa Redaktion Dienstag, 16.04.2019

Ajax Amsterdam hat Juventus Turin aus der Champions League geschmissen.

Werbung

Es sollte die große Show  von Cristiano Ronaldo werden, doch Ajax machte diesem Plan einen Strich durch die Rechnung.

Die Niederländer gewannen nach dem 1:1 im Hinspiel Zu Hause das Auswärtsspiel gegen Juve mit 2:1.

Cristiano Ronaldo brachte die Alte Dame nach Vorarbeit  von Miralem Pjanic in Front (28.), doch Donny van de Beek markierte schnell den Ausgleich für den Eredivisie-Klub (34.).

In der zweiten Halbzeit lief es dann noch besser für Ajax. Matthijs de Ligt brachte die Gäste mit einem wuchtigen Kopfball in Führung (67.).

Juve rannte an, fand aber keine Lösung gegen taktisch clevere und spielstarke Niederländer von Chefcoach Henk ten Cate, die sich nicht hinten reindrängen ließen.

Im Gegenteil: Ajax zog sein offensives Spiel weiter durch, zog verdient ins Halbfinale ein - und schrieb Geschichte.

Video zum Thema

Es ist das erste Mal überhaupt, dass eine Mannschaft, die durch die gesamte Champions-League-Qualifikation musste, bis ins Halbfinale einzieht.

Der niederländische Traditionsverein hatte drei Runden absolvieren müssen, um es überhaupt in die Gruppenphase zu schaffen. Zum Start der Gruppenphase war Ajax krasser Außenseiter auf den Titel.

Werbung

Wer auf Ajax als Halbfinalist gewettet hätte (Tipp: Auf www.online-betting.org können zahlreiche Buchmacher verglichen werden), wäre mit einem fetten Gewinn nach Hause gegangen.

In der Gruppe E setzte sich Ajax locker gegen Benfica Lissabon und AEK Athen durch, beendete die Vorrunde mit 12 Punkten nur knapp hinter Bayern München (14 Zähler).

Im Achtelfinale war Ajax erneut nur Außenseiter, setzte sich aber souverän gegen Titelverteidiger Real Madrid durch. Jetzt folgte der Coup gegen Juventus.

Im Halbfinale geht es nun gegen den Gewinner des britischen Duells Manchester City gegen Tottenham.

Werbung

Juventus Turin

Weitere Themen