Manchester United :Alexis Sanchez droht Versetzung in die zweite Mannschaft

alexis sanchez chile 2
Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Den Ansprüchen konnte Alexis Sanchez nicht gerecht werden. Ob er aufgrund seines hohen Gehalts, das auf 30 Millionen Euro im Jahr taxiert wird, eine Art Hemmschuh trägt?

Fakt ist: Manchester United will den Chilenen offenbar noch in diesem Sommer loswerden.

Dem Offensivmann wurde laut SUN klargemacht, dass er sich in den kommenden Wochen einen neuen Verein suchen soll.

Findet sich kein Abnehmer, droht dem 30-Jährigen sogar die Versetzung in die Reservemannschaft der Red Devils.

Als potenzieller Kandidat auf einen Transfer wird die AS Roma genannt. Doch den Italienern bereitet insbesondere das horrende Gehalt Probleme.

Der SSC Neapel soll Alexis Sanchez bereits abgelehnt haben, ebenfalls aufgrund der Finanzen.

ManUnited zeige sich allerdings bereit, bei einem Leihgeschäft das Salär aufzuteilen, heißt es.

Sanchez wechselte im Januar 2018 vom FC Arsenal ins Old Trafford, kam damals im Tausch mit Henrikh Mkhitaryan.

In der vorigen Saison beteiligte sich Sanchez in 27 Pflichtspielen an gerade mal sechs Toren direkt. Sein Vertrag läuft noch bis 2022.

Aufgrund seines ultimativ hohen Gehalts gäbe es für ihn persönlich schon mal keine Gründe, den Verein zu wechseln.