Manchester United :Alexis Sanchez und Marcos Rojo drängen auf Abschied

Foto: mr3002 / Shutterstock.com
Anzeige

Alexis Sanchez und Marcos Rojo stehen noch immer auf der Liste der Wechselkandidaten bei Manchester United. Beide drängen auf eine Leihe.

Rojo, dessen Wechsel zum FC Everton an der geforderten Ablöse in Höhe von 27 Millionen Euro gescheitert ist, will laut TIMES bei Fenerbahce wieder in die Erfolgsspur finden.

In der vergangenen Saison waren dem Verteidiger nur 211 Minuten in der Premier League vergönnt.

Alexis Sanchez hingegen zieht es wohl zu Inter Mailand. Die Nerrazurri würden ihn italienischen Medienberichten zufolge zunächst ein Jahr ausleihen und anschließend für 15 Millionen Euro fest verpflichten können.

In der Modemetropole würde er auf Romelu Lukaku treffen, der Manchester United bereits verlassen hat und als enger Freund des Chilenen gilt.

Am Freitag hatte Trainer Ole Gunnar Solskajer jedoch allen Wechselgerüchten den Wind aus den Segeln genommen.

Video zum Thema

"Wir haben nicht die größte Zahl an Stürmern, daher könnte Alexis am Ende viel mehr Spiele machen als Sie erwarten. Wir erwarten, dass mit ihm im Klub alles gut wird", erklärte der Norweger, der auch Gerüchte dementierte, wonach Sanchez degradiert worden sei. "Natürlich wurde er das nicht."

Fakt ist, dass Sanchez nach dem Abgang von Lukaku eine der wenigen Optionen im Angriff der Red Devils ist.

Auf einen Ersatz für den Belgier hatte der englische Rekordmeister bewusst verzichtet.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige