Manchester United :Alexis Sanchez: United-Legende hat kein Problem mit seinem Mega-Gehalt

alexis sanchez 2020 6005
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Das Gehalts-Leistungs-Verhältnis stimmt bei Alexis Sanchez, um es gelinde zu formulieren, noch nicht so ganz. Der Chilene ist zwar noch bis Saisonende an Inter Mailand verliehen. Manchester United trägt aber weiterhin einen Großteil der Lohnkosten, die bei etwa 567.000 Euro pro Woche liegen.

"Ich weiß nicht, warum sich jemals jemand darüber Sorgen machen sollten, was die Spieler verdienen. Das Erste, was an mich herangetragen wird, ist deren Gehalt. Was hat sein Gehalt mit mir oder euch zu tun?", lautet die rhetorische Frage, die Roy Keane im IRISH INDEPENDENT stellt.

Keane dröselt seine Meinung anhand eines Beispiels auf: "Da sind eher andere Leute überbezahlt. In den Medien zum Beispiel. Schauspieler haben einen schlechten Film und verdienen 20 Millionen Dollar. Da höre ich keine Leute, die sie kritisieren. Dann heißt es: 'Oh, aber sie haben doch vor zwei Jahren einen guten Film gemacht.'"

alexis sanchez 2020 6002
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Hintergrund


Sanchez hatte sich United im Januar 2018 angeschlossen, absolvierte seitdem allerdings nur 45 enttäuschende Pflichtspiele für den Premier-League-Klub. Die Ausleihe nach Mailand könnte um eine Saison erweitert werden.

"Das Endergebnis ist, dass ihm der Verein den Lohn zugesagt hat. Der Verein hat dem Vertrag zugestimmt und ein Vertrag ist da, um eingehalten zu werden", sagt Keane, der von 1993 bis 2006 für United spielte und inzwischen bei SKY SPORTS als TV-Experte tätig ist.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!