Er kostet 60 Mio :Alexis-Nachfolger oder Robben-Erbe? Alle wollen Sporting-Star Gelson Martins

gelson martins
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Mit Kingsley Coman hat der deutsche Rekordmeister bereits einen Hochkaräter unter Vertrag, der in die Fußstapfen von Robbery treten kann. Doch das reicht noch lange nicht.

Der FC Bayern fahndet weltweit nach passenden Flügelstürmern, unter anderem im Visier: Julian Brandt (Bayer Leverkusen) und Christian Pulisic (Borussia Dortmund).

Portugiesischen Medienberichten zufolge gesellt sich nun auch Gelson Martins auf den Einkaufszettel des Rekordmeisters.

Der Flügelflitzer von Sporting wurde unlängst von Bayern-Scouts unter die Lupe genommen - und offenbar für geeignet befunden.

Hintergrund


Denn laut O JOGO klopften die Bayern bereits bei Sporting an. Erste Gespräche sollen geführt worden sein.

Der 22-Jährige wäre für 60 Millionen Euro zu haben. Diese festgeschriebene Ablösesumme sieht sein bis 2022 gültiger Vertrag vor.

Neben Bayern jagen auch englische Klubs den portugiesischen Nationalspieler. Martins steht laut dem MIRROR bei Liverpool auf der Wunschliste.

Nach Informationen des DAILY STAR zeigt auch der FC Arsenal Interesse. Teammanager Arsene Wenger (68) soll Flügelflitzer als Nachfolger für Alexis Sanchez auf dem Schirm haben.

Und damit nicht genug: Auch Barça und Manchester United beobachten den Wirbelwind.

Sporting will sein größtes Juwel allerdings nicht freiwillig ziehen lassen. Sie planen eine Vertragsverlängerung inklusive Anhebung der Ausstiegsklausel auf über 100 Millionen Euro.