Juventus Turin :Allegri stellt klar: Cristiano Ronaldo ist die Zukunft von Juve

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Keine Frage: Das Aus in der Champions League gegen Ajax Amsterdam hat Juve empfindlich getroffen.

Nach zuletzt zwei Finalpleiten (2015 gegen Barça, 2017 gegen Juve) sollte Neuzugang Cristiano Ronaldo dafür sorgen, dass der Henkelpott endlich wieder nach Norditalien wandert.

Doch im Viertelfinale gab es das bittere Aus. CR7 soll darüber so enttäuscht sein, dass er mit einem Abschied kokettiert, sollte Juve nicht Hochkaräter wie Mo Salah oder Mauro Icardi verpflichten.

Massimiliano Allegri glaubt jedoch nicht, dass sie die Wege von Cristiano und der Alten Dame vor Vertragsende 2022 trennen.

"Dass Cristiano zu uns gekommen ist, gibt uns keine Garantie, dass wir die Champions League gewinnen", so Allegri. Aber: "Cristiano ist die Zukunft von Juventus."

Cristiano Ronaldo sei "ruhig", aber natürlich "enttäuscht wie wir alle, weil wir ausgeschieden sind."

Anzeige

Der fünffache Weltfußballer war gegen Ajax Amsterdam trotz seines Treffers im Rückspiel weitgehend blass geblieben. Kritik äußert Allegri allerdings nicht.

"Ronaldo spielt bisher eine außergewöhnliche Saison", lobte der Chefcoach, der mit Juve am Samstag durch ein 2:1 gegen Florenz zum fünften Mal Meister wurde.

Die Saison will sich Allegri trotz Ausscheiden in Champions League und Coppa Italia nicht schlechtreden lassen.

Schließlich holte Juve den achten Scudetto in Folge. Daher stellt Allegri klar: "Es ist eine großartige Saison."

» Der ewige Gigi: Buffon-Berater bringt neuen Vertrag ins Gespräch

» Moise Kean fliegt vom Platz - und kassiert deutliche Worte von seinem Trainer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige