Real Madrid :Also doch: Gareth Bale will Real Madrid verlassen

Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com
Anzeige

Als Zinedine Zidane Ende September den Kader für das Champions-League-Spiel gegen den FC Brügge bekanntgab, war das Unheil vorauszusehen.

Denn alle, die es mit Real Madrid halten, suchten Gareth Bale vergeblich im Aufgebot. Laut AS bahnt sich die Trennung an – in beiderseitigem Einverständnis.

Demnach habe Bale bereits von Real die Mitteilung erhalten, dass Zidane nicht mehr mit ihm plane und deshalb seinen Abschied vorbereite.

Überdies habe Bale inzwischen selbst die Entscheidung getroffen, dass eine Trennung im kommenden Sommer die beste Lösung für alle Beteiligten sei.

Der 30-Jährige fühle sich überdies vom Klub im Stich gelassen. Wie es in dem Bericht weiter heißt, sei der schlechte Umgang mit seiner Person aus seiner Sicht keineswegs gerechtfertigt.

Im Gegenteil: Andere Spieler mit gleicher oder weniger Erfahrung würden mehr Wertschätzung vom gesamten Madrider Umfeld erfahren.

Anzeige

Bereits vor wenigen Wochen scheiterte ein Wechsel auf der Zielgeraden. Mehrere schwerreiche Klubs aus China sollen Bale Avancen gemacht haben.

Übereinkunft wurde aufgrund von verschiedenen Faktoren am Ende trotzdem nicht erzielt. Das Hauen und Stechen scheint sich in der kommenden Zeit wieder zu intensivieren.

» Karim Benzema: Didier Deschamps schließt endgültig die Türe zur Nationalelf

» Dimitar Berbatov hofft, dass Gareth Bale zu Manchester United wechselt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige