Alte Dame statt Real Madrid :Paul Pogba wird zu Juve wechseln, sagt Bacary Sagna

paul pogba 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Angetrieben von Berater Mino Raiola halten sich die Zukunftsgerüchte um Paul Pogba hartnäckig in den Sportgazetten.

Bacary Sagna glaubt, dass sich sein ehemaliger Mitspieler aus der französischen Nationalmannschaft wieder von Juventus Turin anwerben lässt.

"Ich sehe Paul eher zu Juventus zurückkehren, weil Cristiano dort ist und weil Juventus der Verein ist, der ihn zum Leuchten gebracht hat", sagt Sagna. "Er liebt den Verein, dessen ist er sich bewusst."

paul pogba 2020 01 005
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Pogba verbrachte zwischen 2012 und 2016 vier Spielzeiten bei den Bianconeri, ehe er sich ablösefrei Manchester United anschloss.

Avancen soll Pogba aber nicht nur aus Turin, sondern auch aus dem Gremium von Real Madrid empfangen. Sagna rechnet den aktuellen Umständen zufolge nicht damit, dass Pogba an die Concha Espina wechselt.

Hintergrund


"Es wird schwierig für ihn, jetzt nach Madrid zu gehen, weil es Madrid nicht so gut geht und große Erwartungen an ihn gestellt werden – und das Madrider Team immer älter wird."

Bei Juve sieht Sagna dagegen hinzugekaufte Spieler wie Aaron Ramsey oder Ronaldo, wobei er bei Letzterem betont: "Okay, er ist nicht mehr der jüngste, aber er spielt so."

Juventus Turin habe deshalb immer noch eine junge Mannschaft. Juve habe in den nächsten zwei oder drei Jahren größeres Potenzial als Real, blickt Sagna in die Glaskugel.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!