Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Chelsea :Alvaro Morata: Gespräche mit Barça

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 13.12.2018

Gerücht Alvaro Morata (26) muss offenbar um seine Zukunft an der Stamford Bridge bangen. Womöglich zieht es ihn zurück nach Spanien.

Werbung

Der Spanier ist seit 2017 bei Chelsea, schoss in bisher 68 Spielen für den Traditionsverein 22 Tore und bereitete sechs weitere vor.

Nach einem hervorragenden Start im Anschluss an den Wechsel von Real Madrid zu den Blues brach Morata in der zweiten Saisonhälfte ein.

Der Trainerwechsel von Antonio Conte (49) zu Maurizio Sarri kam Morata dann zugute. Der Spanier blühte auf unter der offensiven Sarri-Taktik.

Doch zuletzt kam der Nationalstürmer nicht mehr so zur Geltung wie erhofft. Seit dem 11. Spieltag wartet er auf einen Treffer in der Premier League.

Am vergangenen Wochenende im Topspiel gegen Manchester City (2:0) musste der Spanier gar auf die Tribüne, Eden Hazard spielte als falsche Neun - und überzeugte mit zwei Vorlagen.

Laut CADENA COPE könnten Moratas Tage in London bereits gezählt sein. Chelsea soll dem Radiosender zufolge bereit sein, Morata zu verkaufen.

RAC1 bringt einen Wechsel zurück in die Primera Division ins Spiel und nennt den FC Barcelona als möglichen neuen Arbeitgeber.

Gespräche habe es bereits gegeben. Es soll zu seinem Treffen in London gekommen sein, um über die Möglichkeit einer Verpflichtung im kommenden Sommer zu sprechen.

Barça ist auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer, der mittelfristig Luis Suarez (wird im Januar 32, Vertrag bis 2021) ersetzen kann.

Da der uruguayische Nationalstürmer bereits aktuell immer wieder Knieprobleme hat, wäre durchaus bereits in der kommenden Saison Platz für einen Hochkaräter als Alternative und Backup.

Aktuell steht in Munir El Haddadi nur ein weiterer Mittelstürmer im Kader der Katalanen. Das Eigengewächs konnte bisher aber nicht restlos überzeugen. Sein Vertrag im Camp Nou läuft am Saisonende aus.

Werbung

Chelsea

Weitere Themen