Atletico Madrid :Alvaro Morata schwärmt von Atletico-Wechsel


Seit Januar stürmt Alvaro Morata für Atletico Madrid. Das Beste, was ihm hätte passieren können, wie der Angreifer in einem Interview verrät. Eine Rückkehr zum FC Chelsea wird nach den getätigten Aussagen immer unwahrscheinlicher.

  • Andre OechsnerMontag, 10.06.2019
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Nach seinem 66-Millionen-Wechsel von Real Madrid zum FC Chelsea bekam Alvaro Morata nicht viel zustande.

"Ich hatte eine wirklich schwere Zeit in London, in der ich am Ende sogar alleine auf dem Trainingsplatz stand", erklärt der Spanier im Interview mit GOAL.COM und SPOX.

Im Winter ging es schließlich auf Leihbasis zu Atletico Madrid. Als "das Beste, was mir hätte passieren können" beschreibt Morata seinen Übergang in die spanische Hauptstadt.

Seine Torquote von sechs Treffern in 17 Pflichtspielen lässt erahnen, dass er sich bei den Colchoneros pudelwohl fühlt.

Während seiner eineinhalb Jahre in London habe Morata jegliches Selbstvertrauen verloren.

Der 26-Jährige sei verwirrt darüber gewesen, wie die Leute in England manche Dinge sehen: "Ich habe mich nicht geliebt und auch nicht wertgeschätzt gefühlt."

Video zum Thema

Die Schuld für die Missstimmung rund um seine Person sieht der Spanier aber nicht bei sich selbst.

Schließlich habe er immer noch 15 Tore geschossen und den FA Cup gewonnen.

Anzeige

Das Schlimmste für ihn sei jedoch die Nichtnominierung für die WM gewesen: "Das war der härteste Nackenschlag, den es hätte geben können."

An Atletico ist Morata noch bis Ende Juni 2020 ausgeliehen, der spanische Topklub sicherte sich eine Kaufoption in Höhe von rund 63 Millionen Euro.

Am liebsten würde Morata langfristig für Alteti stürmen: "Ich will bei Atletico bleiben, auch wenn Chelsea mich laut Vertrag zurückholen könnte. Wir werden sehen, was sich in den Verhandlungen zwischen beiden Klubs ergibt."

Interesse an Morata soll indes auch Inter Mailand mit Chefcoach Antonio Conte (49) zeigen. Die Nerazzurri haben den Spanier angeblich als Nachfolger des umstrittenen Mauro Icardi auf dem Einkaufszettel.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige