Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Chelsea-Leihgabe :Alvaro Morata voller Vorfreude auf Atleti - doch es gibt Zweifel

  • Fabian Biastoch Montag, 28.01.2019

Alvaro Morata soll für 18 Monate vom FC Chelsea zu Atletico Madrid kommen. Doch nicht allen gefällt das. Der Grund: Moratas Vergangenheit bei Real Madrid.

Werbung

Am Montag soll der Wechsel auch ganz offiziell werden, den schon jetzt zahlreiche Medien verkünden: Der Spanier kehrt London für mindestens 1,5 Jahre den Rücken und kehrt zu seinem Jugendklub zurück.

"Ich bin sehr zufrieden, habe darauf lange gewartet. Es fehlt noch der Medizincheck, aber ich freue mich sehr darauf, loszulegen", bestätigte der Alvaro Morata seinen Wechsel bei der Ankunft in Madrid selbst.

Die Fans von Atletico haben bereits ihren Unmut geäußert. Dem 26-Jährigen, der in der Jugend zwei Jahre für die Rojiblancos kickte ehe er zu Real Madrid wechselte, ist die Sachlage bewusst.

"Die Leute, die immer bei mir sind, wissen wie ich mich heute und morgen fühle, und wie es in den letzten Tagen war. Es ist klar, dass manche ihre Gedanken äußern, aber ich mache das, was ich kann. Vergangenes ist Vergangenes."

Mit den Königlichen gewann der Stürmer unter anderem zweimal die Champions League, mit Juventus Turin wurde er zweimal in Italien Meister.

Seit Sommer 2017 steht Morata bei den Blues unter Vertrag, kommt unter Neu-Trainer Maurizio Sarri jedoch nicht so zum Zug, wie erhofft.

Video zum Thema

Jetzt soll eine Leihe bis 2020 Moratas Standing wieder verbessern. Der Mittelstürmer erhofft sich von dem Wechsel auch neue Impulse für seine Nationalmannschaftskarriere.

Unter Nationaltrainer Luis Enrique (48) durfte Morata in sechs Spielen erst zweimal von Beginn an ran.

Werbung

Ex-Real-Coach Bernd Schuster glaubt unterdessen nicht, dass Atletico Madrid die richtige Wahl für Alvaro Morata ist.

"Ich bin überrascht, dass Morata zu Atleti geht", sagte der ehemalige Mittelfeldregisseur von Barça, Atletico Madrid und Real Madrid gegenüber ONDA CERO: "Ich weiß nicht, ob sie die richtige Mannschaft für ihn sind."

Laut Schuster hätte Morata Real Madrid 2017 nie verlassen dürfen: "Ich glaube, Morata lag falsch, Madrid zu verlassen. Er hatte keine Geduld."