Amputation drohte :Luke Shaw enthüllt schockierende Verletzungs-Details

luke shaw 3
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com

Fast ein ganzes Jahr musste Luke Shaw nach dem Foul von Hector Moreno pausieren. Dabei hätte es viel schlimmer kommen können, wie der Manchester-United-Star nun berichtet.

"Damals hätten sie mich beinahe zurückgeflogen. Aber hätten sie das getan, hätte ich mein Bein verloren", erinnerte sich der 23-Jährige im GUARDIAN an die Champions-League-Partie vor drei Jahren beim PSV Eindhoven.

So musste der damals teuerste Jungstar der Welt zweimal in den Niederlanden operiert werden.

305 Tage kämpfte sich der Luke Shaw wieder zurück, musste auch die Hilfe von Psychologen annehmen, um wieder Fußball spielen zu können.

"Ich habe – ich will gar nicht so viel darüber sprechen – zwei Narben an meinem Bein. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich nicht darüber nachgedacht hätte, aufzuhören. Ich hatte viele Komplikationen mit meinem Bein…", ergänzte der Linksverteidiger.

Hintergrund


Nun ist er wieder voll und ganz fit, wurde bei Manchester United sogar zum besten Profi des Monats August gewählt und in die englische Nationalelf berufen.

"Ich fühle mich stark und mein rechtes Bein ist wieder genauso wie vor dem Bruch", versicherte Shaw, der mit den Three Lions am Sonnabend in der Nations League gegen Spanien spielt.