"Wie die Hölle?" :Ander Herrera spricht über falsche Neymar-Berichte

ander herrera 2019 2
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Seit dem vergangenen Sommer arbeiten Neymar und Ander Herrera bei Paris Saint-Germain zusammen. Der Spanier war ablösefrei von Manchester United in den Parc des Princes gewechselt.

Ander Herrera erlebt seitdem einen Superstar, der sich ganz anders präsentiert, als Berichte in der englischen Medienlandschaft vermuten ließen.

"Die englischen Medien malten Neymars Situation als wäre es die Hölle. Er sei nicht glücklich, er spreche nicht mit den französischen Spielern", blickt der Spanier bei CANAL+ auf den Sommer zurück.

Die Berichte der Boulevardpresse erwiesen sich jedoch für Ander Herrera als unwahr: "Ich kam hierher und habe einen glücklichen Spieler gesehen, der mit allen gelacht hat, auch mit den französischen Spielern."

Hintergrund


Die Medien hätten Neymars Lage falsch dargestellt: "Er ist jeden Tag sehr glücklich. Er ist ein Spieler, der den Ballon D'Or gewinnen kann."

Ander Herrera unterzeichnete bei PSG einen Vertrag bis 2024. Bisher kam er in der Mannschaft von Thomas Tuchel wettbewerbsübergreifend zu acht Einsätzen.

Neymar wollte PSG im vergangenen Sommer in Richtung Spanien verlassen, zu seinem Ex-Verein FC Barcelona zurückkehren. Paris und Barça konnten sich allerdings nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Neymar versprach Paris Saint-Germain nach dem geplatzten Wechsel vollen Einsatz. Seinen Worten ließ er Taten folgen.

Dreimal erzielte Neymar spät den entscheidenden Treffer. Insgesamt kommt der teuerste Fußballer der Welt auf vier Tore in fünf Spielen. Derzeit fehlt er verletzt.