Borussia Dortmund :Andre Schürrle: Berater dementiert Eintracht-Wechsel

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Sie waren schnell da, und es schien bereits ziemlich konkret: Andre Schürrle soll laut RUHR NACHRICHTEN am Dienstag auf dem Trainingsgelände von Eintracht Frankfurt gesichtet worden sein und womöglich bereits den Medizincheck absolviert haben.

In dieser Art fassbar ist die Geschichte aber (noch) nicht.

"Es gibt keine Gespräche mit Eintracht Frankfurt. Andre hat heute in Berlin trainiert, er war jedenfalls nicht in Frankfurt", erklärt Schürrle-Berater Ingo Haspel auf Nachfrage des KICKER.

Mehr als "lose Anfragen" würden laut dem Fachmagazin Borussia Dortmund aktuell nicht vorliegen.

Schürrle steht ganz oben auf der Streichliste des Vizemeisters. In der vorherigen Saison war der Flügelstürmer an den FC Fulham ausgeliehen.

Die Ausleihe zu den Cottagers war eigentlich über zwei Spielzeiten ausgelegt, endete aufgrund des Abstiegs aber frühzeitig.

Anzeige

Für den BVB scheint es sich weiterhin schwierig zu gestalten, einen Abnehmer für den 28-Jährigen zu finden.

Das Gesamtpaket aus Ablöse und Gehalt (ca. 7 Mio. €) wirkt wohl auf viele der Nachfrager abschreckend.

» Insider verrät: Liverpool hat großes Interesse an Jadon Sancho

» Giganten-Duell um Jadon Sancho und Erling Haaland

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige