Chelsea :Andreas Christensen beklagt Reservistenrolle


Andreas Christensen ist unzufrieden, sehr unzufrieden sogar. In einem Interview beklagt er sein Reservistendasein beim FC Chelsea.

  • Andre OechsnerDienstag, 26.03.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Die Länderspielpause wird Andreas Christensen ganz besonders genießen. Schließlich ist der Abwehrhüne bei der dänischen Auswahl unumstritten.

Ganz anders stellt sich die Situation bei seinem Stammklub FC Chelsea dar.

Unter Maurizio Sarri stehen erst drei Ligaspiele in der Saison-Datenbank, einzig in der Europa League verpasste Christensen noch keine Minute.

Der 22-Jährige, einst bei Borussia Mönchengladbach aktiv, sehnt sich nach Spielzeit, ist merklich unzufrieden.

Doch ein Vereinswechsel kommt auch in diesem Sommer nicht infrage.

Wegen Verstößen bei Transfers minderjähriger Spieler dürfen die Blues in den nächsten zwei Transferphasen keine neuen Akteure melden.

Video zum Thema

"Die Situation, in die ich hineingeraten bin, ist sehr schwierig zu akzeptieren", meint Christensen gegenüber EKSTRA BLADET.

"Die Nachricht, die wir Spieler erhalten haben, besagt, dass Chelsea alle Spieler halten will."

Im Innenverteidiger-Ranking nimmt Christensen hinter David Luiz und Antonio Rüdiger lediglich Rang drei ein.

Heißt: Sollte sich einer der beiden nicht verletzten, blüht Christensen auch in der kommenden Saison ein fester Platz auf der Auswechselbank.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige