FC Barcelona :Andres Iniesta spricht über Trainerpläne und Marcelo Gallardo

andres iniesta
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Andres Iniesta denkt an eine Trainerkarriere nach dem Ende seiner Laufbahn als Fußballer.

"Ich denke darüber nach, Trainer zu werden", bestätigte der Mittelfeldspieler von Vissel Kobe bei TYC SPORTS. "Ich glaube, dass ich schon in der näheren Zukunft Trainer sein will."

Im Moment denke er aber noch ans Fußballspielen. "Ich möchte noch weiterspielen", stellte Andres Iniesta weiter klar.

"Es gibt nichts schöneres, als jeden Tag auf dem Platz zu stehen und zu trainieren. Wenn man glücklich ist, kann man es noch lange machen. Mal sehen, wie weit ich noch gehen kann."

Hintergrund


Der 35-Jährige lässt in Japan seine Karriere ausklingen, in der er unter anderem viermal die Champions League gewonnen hat, einmal Welt- und zweimal Europameister geworden ist.

Lobend äußerte sich der Edeltechniker über den argentinischen Erfolgscoach Marcelo Gallardo von Copa Libertadores-Sieger River Plate: "Die Arbeit, die Gallardo macht, ist sensationell".

Gallardo wurde in den vergangenen Wochen mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht - als Nachfolger des bei den Fans umstrittenen Ernesto Valverde.

Hätte Gallardo als Argentinier überhaupt Chancen, Barça-Trainer zu werden, nachdem 2013/2014 das Experiment mit Gaucho Tata Martino an der Barça-Seitenlinie gescheitert war?

Iniesta stellt klar: "Man muss nicht auf die Nationalität achten, wenn es darum geht,  irgendwo trainieren zu können, jeder hat seinen eigenen Spielstil und wenn der Verein die gleiche Idee hat, spricht nichts dagegen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!