Anzeige

Journalist berichtet :Angebot aufgedeckt: Juve buhlte um Mason Greenwood

mason greenwood
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Im Sommer vergangenen Jahres ist Mason Greenwood wohl mächtig ins Grübeln gekommen. Grund hierfür war ein angebliches Angebot, das Juventus Turin für den Youngster von Manchester United abgab.

Andy Mitten, der beim Portal THE ATHLETIC über United berichtet, sagt im Podcast TALK OF THE DEVILS: "Gehen wir mal ein Jahr zurück. Da war Juventus bereit, seiner Familie lebensverändernde Bezüge zu zahlen." Irgendwelche Beträge führt Mitten dagegen nicht auf.

Greenwood, 18-jährig, hat eine hervorragende Woche hinter sich. In den Spielen gegen Brighton & Hove Albion und AFC Bournemouth stand er nicht nur in der Startelf. Der Youngster erzielte drei Tore und bereitete einen Treffer vor.

Entgegen der Juve-Avancen entschied sich Greenwood dazu, einen Vierjahresvertrag in Manchester zu unterschreiben. Spiritus Rector dürfte Cheftrainer Ole Gunnar Solskjaer gewesen sein, der große Stücke auf Greenwood setzt.

Solskjaer schwärmte erst kürzlich, sagte, der englische Junioren-Nationalspieler habe "vielleicht den besten Torabschluss aller Spieler, die ich je gesehen habe". In der noch laufenden Saison kommt Greenwood auf 41 Pflichtspiele mit starken 15 Toren und fünf Vorlagen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!