Anzeige

Mega-Wechsel nach London? :Angebot für Kai Havertz? Chelsea-Coach Lampard mit deutlichem Statement

frank lampard 2020 01 006
Foto: MDI / Shutterstock.com
Anzeige

Grundsätzliches Interesse an Kai Havertz verneinte Frank Lampard während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Manchester City (Donnerstag, 21.15 Uhr) zwar nicht. Der Trainer des FC Chelsea macht aber klar, dass die Blues noch nicht so weit sind, wie in der Presse dargestellt wird.

"Es gibt kein Angebot von Chelsea für Kai Havertz. Er ist offensichtlich ein Top-Spieler, aber wir sind nicht in Gesprächen, um ihn zu verpflichten", sagte Lampard. In der Sache Havertz überschlugen sich zuletzt die Ereignisse.

Der aufsteigende 21-Jährige machte nie einen Hehl daraus, Bayer Leverkusen für einen Topklub verlassen zu wollen. Der Werksklub wiederum soll sich jedoch um keinen Zentimeter von der geförderten dreistelligen Millionenablöse wegbewegen.

kai havertz 2020
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Bestand haben neben den Gerüchten um einen Chelsea-Wechsel die Abwerbeversuche von Real Madrid. Im privaten Bereich soll Havertz bereits verkündet haben, dass er sich für die Blancos entschieden habe und notfalls mit einem Transfer in die spanischen Landeshauptstadt bis 2021 warten wolle.

Eine endgültige Entscheidung, sofern es diese in diesem Sommer überhaupt geben wird, zieht sich ohnehin noch mindestens bis in den August. Dann spielt Bayer 04 sein Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League gegen die Glasgow Rangers aus.

Bayer-Geschäftsführer Rudi Völler schloss beim KÖLNER STADT-ANZEIGER bereits aus, dass es in Leverkusen einen zweiten Fall Timo Werner geben werde: "Das ist für mich selbstverständlich, jeder unserer Spieler würde das auch so wollen." Das Hinspiel in Glasgow gewann Leverkusen mit 3:1.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!