Paris Saint-Germain :Angel di Maria blickt auf geplatzten Barça-Wechsel und PSG-Lügen zurück

angel di maria 2020
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Angel di Maria (32) steht seit fünf Jahren bei Paris Saint-Germain unter Vertrag. Mit 14 gewonnenen Titeln ist er bereits eine lebende Vereinslegende.

Die Zusammenarbeit zwischen Gaucho und Scheich-Klub hätte aber bereits vor drei Jahren enden können. Di Maria stand auf dem Wunschzettel des FC Barcelona.

"Barca hat versucht, mich zu holen. Die beiden Vereine haben darüber gesprochen, aber PSG wollte mich nicht verkaufen", blickt der argentinische Nationalspieler in der L'EQUIPE auf den Sommer 2017 zurück.

angel di maria argentinien inler
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Barcelona hatte damals Neymar an PSG verloren, die Franzosen die 222 Millionen Euro schwere Ausstiegsklausel des Brasilianers aktiviert.

Hintergrund


Angel di Maria: "Die Lügen haben mich sehr geärgert"

Im Zuge dessen wollte Barça di Maria verpflichten, man wurde sich aber mit PSG nicht einig. Gegenüber dem Argentinier ging PSG offenbar nicht offen um.

Der Südamerikaner klagt an: "Ich war in Paris sehr glücklich, aber die Leute im Verein haben mir damals einige Dinge erzählt, die sich am Ende als unwahr herausstellten."

angel di maria 15
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Auf Einzelheiten geht der 32-Jährige nicht ein. Dass der Wechsel zum FC Barcelona platzte, bereut der Ex-Real-Star (2010 bis 2014) aber nicht: "Diese Lügen haben mich sehr geärgert, aber am Ende war es gut, nicht zu gehen, weil ich heute in Paris sehr glücklich bin."

"Ich möchte meine Karriere in Europa bei PSG beenden""

Angel di Marias Vertrag bei Paris Saint-Germain läuft 2021 aus. Bisher hat es noch keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung gegeben. Kein Problem für di Maria: "Ich möchte mich auf das das Sportliche konzentrieren, der Rest wird später kommen."

Das Ziel des offensiven Mittelfeldspielers ist jedoch klar. "Ich möchte meine Karriere in Europa bei PSG beenden. An etwas anderes denke ich nicht.  Ich bin glücklich hier, meine Familie ebenfalls."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!