Ex-United-Weggefährten :Angel di Maria spricht über Probleme mit Louis van Gaal


Angel di Maria (31) ist auf seinen ehemaligen Chefcoach Louis van Gaal (67) nicht sonderlich gut zu sprechen.

  • Fabian BiastochDonnerstag, 21.02.2019
Foto: / Madridismo.net
Anzeige

Nur ein Jahr hat Angel Di Maria bei Manchester United gespielt. Nun spricht er über die Gründe, warum er zu Paris Saint-Germain geflohen ist.

In den ersten zwei Monaten sei noch "alles in Ordnung" gewesen, erinnerte sich der Argentinier bei ESPN. Doch dann gab es plötzlich eine Auseinandersetzung mit dem damaligen Trainer Louis van Gaal.

"Eines Tages stritt ich dann mit ihm. Ich sagte ihm, dass ich diese Dinge nicht mehr sehen wollte, dass ich auch Sachen gut machte und fragte ihn, warum er mir keine guten Dinge zeigte", sagte Angel Di Maria weiter.

"Ihm gefiel nicht, wie ich mit ihm sprach, und von da an begann das ganze Problem", blickte der argentinische Nationalspieler zurück.

Nach dem Streit sei die Beziehung nicht mehr normal gewesen.

"Es kam zu dem Streit, weil er mir immer schlechte und negative Dinge aufzeigte", verteidigte der Flügelstürmer seine Worte gegen den Niederländer.

Video zum Thema

Nachdem der heute 31-Jährige 2014 für 75 Millionen zu Manchester United gewechselt war, verkauften ihn die Red Devils ein Jahr später für 63 Millionen Euro an Paris Saint-Germain.

Mit den Franzosen gewann Di Maria jüngst das Achtelfinalhinspiel in der Champions League gegen die Engländer.

Dabei wurde er von den United-Fans beleidigt, ausgepfiffen und mit Flaschen beworfen. Der Angreifer reagierte mit einigen "netten" Worten.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige