Inter Mailand :Angespannte Personallage: Antonio Conte macht sich Sorgen

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Alexis Sanchez fehlt Inter Mailand aller Voraussicht nach noch den Rest des Kalenderjahres. Der Chilene hatte sich bei der Nationalmannschaft verletzt.

Danilo D'Ambrosio und Stefano Sensi waren zuletzt angeschlagen. Und jetzt gibt es weitere Sorgen für Inter Mailands Chefcoach Antonio Conte.

"De Vrij hatte ein Problem mit den Adduktoren und Asamoah mit seinem Knie", erklärte Conte nach dem 2:2 gegen Parma: "Es wird schwierig, in zwei Wettbewerben mit einem so dezimierten Kader zu spielen."

Für Inter stehen in den kommenden Tagen Aufgaben gegen Brescia, Bologna und Borussia Dortmund auf dem Programm. Conte: "Wir machen uns Gedanken. Wir haben in kurzer Zeit vier weitere Spiele."

Inter Mailand muss angesichts der Personallage und der anstehenden Doppelbelastung improvisieren. Jungstars sind gefragt.

Verteidiger Alessandro Bastoni (20) spielte gegen Parma erneut, zudem kam in der Schluss-Viertelstunde Sebastiano Esposito (17) in die Partie.

» Inter-Vize flirtet mit Barça-Krieger Arturo Vidal

» Lautaro Martinez zu Barça? Jetzt spricht Inter-Boss Beppe Marotta

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige