FC Barcelona :Ansu Fati über Barça-Ausbildung: "La Masia sehr wichtig gewesen"

ansu fati 2020 112
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Ansu Fati hat von seiner Ausbildung beim FC Barcelona sehr viel mitgenommen. "Für mich und meine Familie ist La Masia sehr wichtig gewesen", sagte der Shootingstar. "Sowohl mein Bruder als auch ich sind als Fußballer und als Menschen gewachsen, mit der Hilfe der Lehrer, des Wohnheimpersonals und aller Trainer der Akademie."

Der 18-Jährige bekam in La Masia also nicht nur das nötige fußballerische Rüstzeug mit auf den Weg gegeben, sondern wurde überdies im Mensch-Sein ausgebildet. Er habe viele Erinnerungen an seine Zeit dort, sagte der Youngster, viele und zwar sehr gute, wie er meinte.

Hintergrund

Viel Freude hatte ihm das Zusammenleben mit seinen Mitspielern bereitet. "Vor allem die, die ich mit meinen Mannschaftskameraden im Wohnheim geteilt habe, die Routine, morgens mit dem Bus zur Schule zu fahren, mittags anzukommen, gemeinsam zu essen und sich auf das Nachmittagstraining vorzubereiten", berichtet Fati.

Sein Höhenflug in dieser Saison mit neun direkten Torbeteiligungen in zehn Pflichtspielen sowie sein Debüt in der spanischen Nationalmannschaft wurde durch eine schwere Knieverletzung jäh gestoppt. Noch bis mindestens März muss Barça auf seinen Shootingstar verzichten.

Video zum Thema