Anzeige

Keine Rückkehr nach Mainhattan :Ante Rebic gibt dem AC Mailand endgültig sein "Ja"-Wort

ante rebic 2020 001
Foto: Nicolo Campo / Shutterstock.com
Anzeige

"Ich habe das bereits gesagt: Ja", erklärt Ante Rebic der italienischen SPORTSWEEK etwas lakonisch auf die Frage, ob er denn seine Zukunft beim AC Mailand sehe. Eintracht Frankfurt hat den in Split geborenen Kroaten im letzten Sommer für zwei Spielzeiten in die Lombardei verliehen.

Nach erratischem Start in Mailand zeigte Rebic nach dem Jahreswechsel starke Leistungen. Elf Tore und zwei Vorlagen in 16 Serie-A-Spielen zählt der Außenbahnangreifer. Eine Rückkehr nach Mainhattan wird es nicht mehr geben.

Rebic räumt außerdem mit verbreiteten Gerüchten um einer Eintracht-Rückkehr auf: "Als ich im Januar nach Frankfurt ging, um mein Haus zu verkaufen, schrieben die Zeitungen, dass ich zur Eintracht zurückkomme."

ante rebic
Foto: Ivica Drusany / Shutterstock.com

Milan sicherte sich vor einem Jahr keine Kaufoption, so dass die Ablöse frei verhandelbar wäre. Ein zweistelliger Millionenbetrag, das ist klar, wird mindestens fällig. Geld, mit dem wiederum Andre Silva fest in Frankfurt verankert werden könnte.

Der Portugiese, der ebenfalls so seine Startschwierigkeiten bei der Eintracht hatte, kam quasi im Leih-Gegenzug nach Frankfurt – ebenfalls für zwei Jahre.

"Silva zu kaufen, wäre nicht einfach. Den Tausch mit Ante Rebic muss man dabei auf jeden Fall einrechnen", sagt SGE-Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing der BILD.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige