"Er war überragend"

Antonio Conte schwärmt von Samir Handanovic

samir handanovic 2
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Antonio Conte (50) hat ein Loblied auf Samir Handanovic angestimmt.

Der Schlussmann rettete den 1:0-Sieg gegen Lazio Rom mit vier Glanzparaden in seinem 300. Spiel für die Nerazzurri.

Inter Mailand

Damit stehen sie weiter an der Spitze der Serie A mit fünf Siegen aus fünf Spielen - vor Rekordmeister Juventus Turin (vier Siege, ein Unentschieden).

Antonio Conte hob den "wichtigen Sieg" gegen einen sehr starken Gegner hervor. "Es war alles anders als leicht", gab der Coach bei SKY SPORT zu.

Nach dem Führungstreffer von Danilo D’Ambrosio hätte sein Team sich zu sehr zurückgezogen, monierte der ehemalige italienische Nationaltrainer.

"Zu dem Zeitpunkt war Samir Handanovic überragend", schwärmte Conte. "Er hat den Unterschied ausgemacht."

Nach der Pause hätte sich sein Team dann wieder gefangen, konnte aber das zweite Tor nicht erzielen.

"Wir haben unseren Erfolg verdient, konnten ihn aber mit einem zweiten Tor nicht früher festigen. Wir hätten unsere Chancen besser nutzen sollen", meckerte Conte abschließend.

Glücklich kann der 50-Jährige, der im Sommer das Traineramt bei Inter Mailand übernommen hatte, aber dennoch sein: Keinem seiner Vorgänger gelangen fünf Siege in den ersten fünf Spielen in der Serie A.