Inter Mailand :Antonio Conte verteidigt Spielstil und lobt Romelu Lukaku

Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Inter Mailand bleibt Tabellenführer in der Serie A. Aufgrund des besseren Torverhältnisses liegen die Nerazzurri weiterhin vor den punktgleichen Bianconeri aus Turin.

Juventus Turin gewann 4:0 gegen Cagliari, Inter Mailand hatte mit dem SSC Neapel einen härteren Brocken aus dem Weg zu räumen, meisterte die Auswärtshürde aber mit Bravour.

"Ich denke nicht, dass wir nur auf Konter gelauert haben", betonte Antonio Conte (50) nach dem 3:1-Sieg beim SSC Neapel bei SKY SPORT ITALIA.

"Wir haben Napoli in ihre eigene Hälfte gedrückt. Wir wissen ganz genau, was wir machen müssen. Offensichtlich respektiert uns der Gegner mehr als manche Medien."

Antonio Conte, der auch seinen 100 Sieg in der Serie A feiern durfte, ergänzte noch: "Es heißt immer, dass wir auswärts tief verteidigen und auf Konter lauern. Aber das stimmt einfach nicht."

In Neapel hat Romelu Lukaku zweimal getroffen und damit in der laufenden Saison bereits 14 Tore erzielt - und Ex-Inter-Torjäger Christian Vieri überflügelt.

Anzeige

"Ich habe immer gesagt, dass er ein Diamant sei, der nur geschliffen werden müsse. Ich wollte Romelu schon holen, als ich noch bei Chelsea war und auch als Trainer von Juventus", verriet Conte.

Im dritten Anlauf klappte die Zusammenarbeit im vergangenen Sommer endlich, nachdem sich Manchester United und Inter Mailand auf eine Ablösesumme in Höhe von 65 Millionen Euro geeinigt hatten.

» Conte erklärt: Warum Alexis Sanchez derzeit keine Rolle spielt

» Gabigol-Poker: Flamengo rechnet mit Happy End

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige