Inter Mailand :Antonio Conte: Zoff mit Trainerlegende Fabio Capello

antonio conte 2018 111
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Inter Mailand verpasste durch ein 0:0 gegen Schachtar Donezk den Sprung ins Achtelfinale. Auch die Europa League als Trostpflaster fällt weg. Die Ukrainer sichern sich das Ticket für die zweite europäische Liga.

Antonio Conte war mächtig sauer nach dem bitteren Aus. Nachfragen von Ex-Trainer und TV-Experte Fabio Capello wollte er offensichtlich nicht beantworten. Capello hatte bei den Nerazzurri "zu wenig Gier" und Erfolgswillen ausgemacht. Darauf wollte Conte nicht eingehen.

Haben Inter und Conte ein "Europa-Problem", fragten Capello und Reporterin Anna Billò zudem nicht ganz unberechtigt, schließlich konnte Conte in der Champions League bisher mit noch keiner seiner Mannschaften vollends überzeugen. Fehlt womöglich ein Plan B?

Conte reagierte sauer auf die Fragen. "Schachtar kam mit veränderter Taktik zu uns, weil sie zuvor das Spiel 0:5 verloren haben. Sie wollten uns nur neutralisieren. Man sollte schon nachdenken, bevor man Fragen stellt", so der 51-Jährige. "Natürlich haben wir einen Plan B, aber den werde nicht nennen."

Hintergrund


Bei Capello, der einst mit dem AC Mailand die Champions League gewann und unter anderem auch Real Madrid trainierte, kam die Antwort Contes gar nicht gut an. "Heute konnte man mit ihm kein Gespräch führen", so die Trainerlegende.

Und weiter: "Er hat nicht verstanden, dass man nicht nur Rede und Antwort stehen muss, wenn die Dinge gut laufen. Inter hat heute Abend einen großen wirtschaftlichen Schaden erlitten, da sie nicht einmal in der Europa League spielen werden."