Chelsea :Antonio Rüdiger verurteilt Corona-Ignoranz - und spricht über Hudson-Odoi

antonio rudiger 2018 2
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Antonio Rüdiger verurteilt Corona-Ignoranz. Es sei "ignorant und verantwortungslos", sagte der Verteidiger dem KICKER, dass noch immer einige Leute die Gefahr des Coronavirus auf die leichte Schulter nehmen.

"Ich habe in den sozialen Netzwerken einige Fotos aus deutschen Innenstädten gesehen und habe mir nur an den Kopf gefasst."

Und Antonio Rüdiger weiter: "Es gibt scheinbar sehr viele, zu viele Menschen, die nicht verstehen, dass sie persönlich vielleicht nicht stärker gefährdet sind, aber sehr wohl Menschen in ihrem Umfeld - und damit dann leichtfertig umgehen. Das ist einfach nur egoistisch."

antonio rudiger 2018 3
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Als Fußballer sei es wichtig, dass man die eigene Reichweite in den sozialen Medien nutze, um die Botschaften der Gesundheitsexperten zu verbreiten. Unter anderem haben Rüdiger und seine Nationalmannschaftskollegen 2,5 Millionen Euro gespendet.

Der Abwehrspieler des FC Chelsea ist wie das gesamte Team gerade in häuslicher Quarantäne. Grund hierfür ist der positive Corona-Test von Callum Hudson-Odoi.

"Im ersten Moment war ich natürlich kurz erschrocken. Zumal Callum auch einer meiner engsten Freunde im Team ist. Aber er hatte uns allen persönlich gleich Entwarnung gegeben, dass es ihm so weit gutgeht", ergänzte Rüdiger.