Anzeige

FC Barcelona :Arda Turan gibt Ernesto Valverde Schuld an Barça-Aus

arda turan 2017 101
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Nachdem Ernesto Valverde im Sommer 2017 als Trainer des FC Barcelona vorgestellt wurde, ahnte Arda Turan wohl noch nicht, was auf ihn zukommt. Das türkische Enfant terrible erinnert sich bei BEIN SPORTS noch gut an seinen Wechsel nach Barcelona.

"Ich kam in Barcelona als die Startnummer 10 von Atletico Madrid an, als ein wichtiger Spieler", erklärt Turan. "Ich spielte eine wichtige Rolle in Barcelona bis zur Ankunft von Valverde, der es dazu kommen ließ, dass ich mich unbedeutend fühlte."

Ein Blick in die Datenbank lässt sichtbar werden, dass Turan unter Valverde alles andere als eine exponierte Stellung innehatte. Im dem halben Jahr der Zusammenarbeit hatte Valverde kein einziges Mal auf den 100-fachen Nationalspieler gesetzt.

arda turan barcelona
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

"Es gab einen Punkt, an dem ich die besten Statistiken nach Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar hatte. Doch Valverde gab mir nicht die Chance zu spielen, nicht einmal in Freundschaftsspielen", war Turan damals höchst unzufrieden mit seiner Situation, die letzten Endes keinen anderen Ausweg als einen Vereinswechsel bot.

Deshalb sei seine Zeit bei Barça auch zu Ende gegangen, meint er. "Ich hatte beschlossen, Barcelona zu verlassen. Ich konnte nicht an einem Ort bleiben, an dem ich nicht glücklich bin. Egal, ob es Barcelona oder der wichtigste Klub der Welt war. Das Geld war für mich nie die Priorität."

Nach einer Ausleihe zu Istanbul Basaksehir heuerte Turan vor Kurzem bei seinem Ausbildungsklub Galatasaray Istanbul an, bei dem der 33-Jährige vorerst einen Vertrag für die kommende Saison erhielt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige