Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Argentinische Nationalelf :Nationaltrainer-Frage: Mauro Icardi hat eine klare Meinung

  • Fussballeuropa Redaktion Montag, 26.11.2018

Mauro Icardi (25) hofft auf einen langfristigen Vertrag für Argentiniens Interimscoach Lionel Scaloni und eine Rückkehr von Leo Messi.

Werbung

Seit dem Sommer steht Scaloni an der Seitenlinie bei der Albiceleste. Seine Bilanz bisher: 6 Spiele, vier Siege und ein Unentschieden.

Der Interimscoach verzichtet bisher auf Altstars wie Gonzalo Higuain (30, AC Mailand), Kun Agüero (30, Manchester City) oder Javier Mascherano (34, Nationalmannschafts-Karriereende).

Jüngere Spieler wie Mauro Icardi (25) kommen vermehrt zum Einsatz - und danken es dem Coach.

Icardi spricht sich nun für eine Weiter-Verpflichtung Scalonis aus. Er sei mit der Arbeit von Scaloni und den Assistenzcoaches Walter Samuel und Pablo Aimar sehr zufrieden, so Icardi.

"Natürlich ist es der Verband, die über Zukunft entscheidet, aber ich kann sagen, dass in der Nationalmannschaft eine Atmosphäre herrscht, die es noch nie zuvor gegeben hat."

Die Mannschaft sei eine echte Einheit. So einen Zusammenhalt habe er in der Nationalelf noch nicht erlebt.

Icardi spricht sich zudem für eine Rückkehr von Leo Messi aus. Der Barça-Star nimmt sich aktuell eine Auszeit von der Albiceleste.

Icardi: " Er ist der beste Spieler der Welt und wir hoffen alle, dass er mit uns zurückkehrt, insbesondere im Hinblick auf die Copa America."

Die Copa America wird vom 14. Juni an in Brasilien ausgetragen. Argentinien verlor die letzten beiden Copa-Endspiele.

Werbung

Inter Mailand

Weitere Themen