Ärger für Schalker :Leon Goretzka nach Kopfstoß: »Ich heiße nicht Zinedine Zidane

leon goretzka
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

"Der Schiedsrichter steht direkt daneben. Wenn er eine Tätlichkeit gesehen hätte, dann hätte er mich zur Seite gezogen", begründete der 22-Jährige den nicht gegebenen Platzverweis gegen ihn.

Er habe einfach "impulsiv aufstehen" wollen: "Ich gebe zu, dass es unglücklich aussieht. Aber es war mit Sicherheit keine Absicht, ich will ja keinen verletzten."

Hintergrund

Leon Goretzka bei SKY weiter: "Ich heiße nicht Zinedine Zidane. Es ist unnötig, darüber zu diskutieren."

Rot hätte aber auch gut möglich sein können, sagte Trainer Domenico Tedesco: "Das geht nicht, das weiß er selber auch."

Eine nachträgliche Sperre wird es für Goretzka wohl aber nicht geben, da Schiedsrichter Tobias Stieler die Aktion bewertet hat.

Video zum Thema