FC Bayern :Arjen Robben nennt seine vier Wechseloptionen

Foto: mr3002 / Shutterstock.com
Anzeige

Arjen Robben war in den vergangenen Wochen nicht müde zu betonten, seine Fußballschuhe trotz seiner 35 Jahre noch nicht an den Nagel hängen zu wollen.

Beim FC Bayern hat er nach zehn Jahren keinen neuen Vertrag mehr erhalten. Nun gilt es, Optionen zu evaluieren.

"Ich habe die Optionen für meine Zukunft in vier Kategorien eingeteilt", klärt Robben im Gespräch mit VOETBAL INTERNATIONAL auf.

"Ich könnte mich auf ein Abenteuer außerhalb Europas einlassen, etwa in Amerika oder Japan. Zudem denke ich an die absolute Spitze Europas."

Ebenfalls würde für den Angreifer eine Rückkehr in die Niederlande infrage kommen, aber auch ein Karriereende schließt Robben keineswegs aus. Das Gesamtbild müsse stimmig sein, bekräftigt der achtfache Deutsche Meister.

Die Klubwahl sei besonders wichtig, da er möglicherweise auf einem niedrigeren Niveau als beim FC Bayern spielen muss.

Anzeige

Zweifel an seiner eigenen Fitness lässt Robben weiterhin nicht aufkommen: "Zu Beginn der Saison haben die Tests gezeigt, dass ich immer noch zu den besten Spielern der Mannschaft zähle."

Doch welche Möglichkeiten bieten sich Robben überhaupt? Spekulationen gab es vor Kurzem über ein Engagement bei Benfica Lissabon.

Außerdem machen ihm die Western Sydney Wanderers um den deutschen Trainer Markus Babbel Avancen. Als Option in der Heimat gilt Robbens ehemaliger Jugendklub FC Groningen.

» Karriere-Ende? Das sagt Bayern-Kapitän Manuel Neuer

» Robert Lewandowski klettert in Königsklassen-Rangliste

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige