Beim FC Groningen :Arjen Robben: So plant die Bayern-Legende das Comeback

imago arjen robben 2020 07
Foto: Pro Shots / imago images

Die wegen des Coronavirus vorzeitig abgebrochene Saison beendete der FC Groningen auf dem 9. Tabellenplatz. Rückkehrer Arjen Robben soll in der neuen Spielzeit dazu beitragen, dass der zweifache Niederländische Meister in der neuen Spielzeit eine wesentlich bessere Platzierung erzielt.

Groningen nimmt am Montag die Vorbereitungen auf die neue Saison auf – vorerst aber ohne den Hoffnungsträger. "Wir sind alle sehr optimistisch und positiv", blickt der 36 Jahre alte Offensivmann auf die kommende Zeit voraus.

Und weiter: "Ich gehe voran. Das hat sich nicht geändert, aber ich hatte im Kopf, mich am Montag der Gruppe anzuschließen. Die Spezialisten des Klubs rieten aber davon ab." Robben sei deswegen zwar etwas enttäuscht. Der Saisonstart sei ihm jedoch wichtiger.

Hintergrund


Der Boom in Groningen ist groß. Nachdem die Robben-Rückkehr offiziell verkündet war, verkaufte der Eredivisie-Klub innerhalb eines halben Tages bereits 1.600 Dauerkarten.

Robben: "Ich verstehe, dass insbesondere die Fans mich am Montag gerne auf dem Feld gesehen hätten, aber wie ich mich gerade fühle, werden sie mich oft genug in Aktion sehen, und das ist letztendlich das große Ziel."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!