Foto: AGIF / Shutterstock.com

Geplatzter Wechsel :Arjen Robben enthüllt gescheiterten Deal mit Man United

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 06.12.2018

Bayern-Altstar Arjen Robben (34) hat auf seinen gescheiterten Wechsel zu Manchester United vor 14 Jahren zurückgeblickt.

Werbung

Kurz bevor Arjen Robben 2004 zum FC Chelsea gewechselt ist, hatte auch Manchester United großes Interesse. Woran der Deal gescheitert ist, konnte er nicht sagen.

"Ich hatte mich mit Sir Alex Ferguson zum Essen getroffen, wir haben uns gut unterhalten. Ich habe mir sogar das Trainingsgelände angeschaut, alles schien perfekt", erinnerte sich der Niederländer im Magazin FOURFOURTWO.

Dann sei aber doch kein Vertrag zustande gekommen. "PSV hat damals auch mit Chelsea gesprochen, vielleicht haben sie mehr Geld geboten. Ich weiß es nicht", ergänzte Arjen Robben, der mit den Blues zweimal Meister und einmal Pokalsieger wurde.

Seine Begeisterung galt aber eigentlich den Red Devils. "Hätte Manchester United mir gleich nach unserem Treffen einen unterschriftsreifen Vertrag gegeben, hätte ich unterschrieben. Bereuen tue ich das aber nicht", stellte Robben klar, der im Sommer den FC Bayern München nach insgesamt zehn Jahren verlassen wird.

FC Bayern

Weitere Themen