Aubameyang-Transfer sorgt immer noch für Zündstoff beim FC Arsenal

09.04.2022 um 17:31 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty pierre emerick aubameyang 220407
Foto: / Getty Images

Die unerwartete 0:3-Auswärtsschlappe bei Crystal Palace war im Kampf um die Champions-League-Plätze ein herber Rückschlag für den FC Arsenal. Der Frust bei den Fans ist daher nachvollziehbar. Moderator Piers Morgan ließ seinen Gedanken nach der Partie freien Lauf und nahm dabei den Coach der Londoner in die Verantwortung.

"Dies ist tatsächlich ein Moment, in dem Arsenal-Fans akzeptieren müssen, dass Arteta einen massiven Fehler gemacht hat, der die Saison zerstört hat, als er Aubameyang verschenkt und sich auf Lacazette verlassen hat, um den Angriff anzuführen", twitterte der 57-Jährige. "Ich sagte, es würde zurückkommen, um uns zu verfolgen – und das ist es."

Seit seinem Wechsel zum FC Barcelona im Winter zeigt 'Auba' dort die starken Auftritte, die ihn zuvor in England zum Publikumsmagneten machten. Doch auch ohne den Gabuner, der schon zum Ende des letzten Jahres suspendiert wurde, spielt Arsenal eine starke Rückrunde und konnte dadurch erst wieder in die Reichweite der Top-4 gelangen.

Arsenal

Dani Ceballos, der zwei Jahre an die Gunners ausgeliehen war, hält Morgans Kritik an Arteta aus diesem Grund für überzogen. "Kumpel, lass ihn arbeiten, er ist sehr gut", entgegnete der Spieler von Real Madrid auf Morgans Tweet. "Er wird auch Arsenal dorthin bringen, wo sie es verdienen. Geduld."

Verwendete Quellen: metro.co.uk
Auch interessant