Nicolas Anelka :Arsene Wenger: Diesen Spieler-Abschied bereut die Arsenal-Legende am meisten

arsene wenger 2020 12008
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

"Das, was im allermeisten bereue, ist, dass Anelka gegangen ist. Das war echt eine Schande", sagte Wenger auf einem Charity-Event an der Seite von Arsenal-Vize David Dein. Anelka hätte "ein sehr besonderer Spieler werden können, stattdessen spielte er für 13 Vereine."

Nicolas Anelka spielte zwei Jahre für Arsenal

Nicolas Anelka war 1997 von Paris Saint-Germain nach Nord London gewechselt. Knapp zwei Jahre später machte Arsenal ein großes Transfergeschäft, nahm 35 Millionen Ablöse beim Wechsel des Franzosen zu Real Madrid ein. Gekostet hatte der Jungstar noch nicht einmal eine Million.

Hintergrund

Bei Real Madrid blieb der französische Nationalstürmer allerdings nur ein Jahr, dann kehrte er zurück nach Paris. Doch auch bei seinem Heimatverein hielt es ihn nicht lange, es folgten Stationen beim FC Liverpool, Manchester City, Fenerbahce, Bolton, Chelsea, Shanghai, Juventus Turin, West Brom und Mumbai City.

nicolas anelka
Foto: AHMAD FAIZAL YAHYA / Shutterstock.com

Die längste Zeit verbrachte Anelka ausgerechnet bei Arsenals Lokalrivale FC Chelsea. Für die Blues traf er 184 Pflichtspielen 59-mal und bereitete 38 Treffer vor. Mit Chelsea gewann er ebenso wie mit Arsenal die englische Meisterschaft. Unter anderem triumphierte Anelka auch zweimal in der Champions League (Chelsea, Real Madrid).

Video zum Thema