Ex-Arsenal-Kapitän ätzt gegen Kai Havertz: "Er hat nichts geleistet"

22.10.2023, 11:43 Uhr

von Dominik Welle

kai havertz
Kai Havertz ist beim FC Arsenal noch nicht angekommen - Foto: / Getty Images

Die Zeit von Kai Havertz beim FC Chelsea war persönlich nicht von Erfolg gekrönt. Zwar gewann der 24-Jährige mit den Blues die Champions League, woran er mit dem entscheidenden Treffer im Finale gegen Manchester City großen Anteil hatte. Dennoch konnte er beim CFC nicht an seine Leistungen bei Bayer Leverkusen anknüpfen.

Im Sommer wagte er schließlich einen neuen Karriereschritt, schloss sich dem Londoner Stadtrivalen FC Arsenal an. 75 Millionen Euro legten die Gunners für Havertz auf den Tisch. Bislang konnte er die Hohe Ablösesumme noch nicht rechtfertigen, die Kritik am DFB-Star wächst daher.

Gallas: Havertz-Transfer "war ein Fehler"

Jetzt muss sich Havertz von Arsenal-Legende William Gallas (46) ordentlich Kritik anhören. Der Franzose schoss gegen den Mittelfeldspieler gegenüber The Mirror: "Ich denke nicht, dass Arsenal Kai Havertz hätte holen sollen. Das war ein Fehler. Wenn man 75 Millionen für einen Stürmer ausgibt, erwartet man mindestens 15 Saisontore. Die wird er nicht machen."

kai havertz 2021 002
Kai Havertz wechselte im Sommer von Chelsea zum FC Arsenal - Foto: Ringo Chiu / Shutterstock.com

In der Tat ist er von den 15 Saisontoren weit entfernt. Bisher kam erst ein Treffer zustande, dazu legte er einen weiteren Treffer vor – in 13 Spielen deutlich zu wenig. Gallas daher weiter: "Bis jetzt hat er mich nicht beeindruckt. Er hat nichts geleistet, seitdem er bei Arsenal ist. Er hat zwar ein Tor gemacht, aber auch nur, weil ihn Martin Ödegaard (24) den Elfmeter hat schießen lassen. Ich glaube, er bekommt Probleme."

Arteta über Havertz-Tor: "Ich freue mich sehr für ihn"

Zum Hintergrund: Beim 4:0-Sieg der Gunners gegen den AFC Bournemouth erzielte Havertz ein Elfmetertor, der eigentliche Schütze und Kapitän Ödegaard ließ seinem Mitspieler aufgrund seiner bisherigen Durststrecke den Vortritt.

Anders als Gallas fand Arsenal-Coach Mikel Arteta (41) die Aktion lobenswert: "Wenn es einen Spieler gibt, der das verdient hat, dann ist es Kai Havertz. Ich freue mich sehr für ihn." Im London-Derby gegen seinen Ex-Verein Chelsea (2:2) kam der deutsche Nationalspieler von der Bank aus ins Spiel, konnte aber seine Ausbeute nicht steigern.

Verwendete Quellen

Mirror

Kai Havertz: Hintergrund

Über den Autor
Foto Dominik Welle
Dominik Welle
Redakteur
Dominik wurde im Sommer 2023 als Neuzugang bei Fussballeuropa.com vorgestellt. Der Journalismus-Student ist Bundesliga-Experte, hat aber auch die Geschehnisse der anderen europäischen Top-Ligen stets im Blick. Sein Herz schlägt für den BVB.

Arsenal: News