FC Arsenal hatte keine Lust auf Mauro Icardi

14.02.2022 um 16:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
mauro icardi
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Unter Umständen hatte sich Mauro Icardi das Trikot des FC Arsenal überstreifen können. Das geht aus einem Bericht des für gewöhnlich gut informierten Portals The Athletic hervor.

Demnach war es im Januar vonseiten Paris Saint-Germains zur Anfrage gekommen, ob denn in London Interesse daran bestünde, Icardi gegen Pierre-Emerick Aubameyang einzutauschen. Arsenal hatte sich für eine Zusammenarbeit mit Icardi jedoch nicht erwärmen können.

Die Londoner waren im Januar auf der Suche nach einem neuen Zentrumsstürmer. Wunschspieler war Dusan Vlahovic, der sich jedoch Juventus Turin zuwandte. Nach Alexander Isak und Dominic Calvert-Lewin streckte sich Arsenal ebenfalls vergeblich. Aubameyang konnte dagegen an den FC Barcelona abgegeben werden.

PSG wiederum investierte 2020 stolze 50 Millionen Euro, um Icardi fest an die Seine zu holen – mit bisher mäßigem Erfolg. In der laufenden Saison kommt der Argentinier auf fünf Tore in 25 Pflichtspielen.

Verwendete Quellen: The Athletic
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG