Granit Xhaka: Arsenal erwartet Tauziehen mit Jose Mourinho

09.02.2022 um 19:23 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
granit xhaka
Foto: Andrew Makedonski / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Bislang gab es noch keinen Kontakt zwischen den Römern und Xhaka. Der Schweizer hat erst vor wenigen Monaten seinen Vertrag in London bis 2025 verlängert und betonte wiederholt, wie glücklich er in der englischen Metropole sei. Das Online-Portal Football.London ist allerdings davon überzeugt, dass der Mittelfeldspieler nach wie vor für einen Wechsel zu einem anderen europäischen Top-Klub offen ist.

Jose Mourinho gilt als großer Fan

Roms Trainer, Jose Mourinho, hat seit seinem Engagement für die Tottenham Hotspur (Nov. 2019 – April 2021) einen Narren an Xhaka gefressen. Besonders die körperliche Präsenz imponiert "The Special One" sehr. Der Arsenal-Profi würde seinem Team die Aggressivität verleihen, die sie in seinen Augen bitter nötig hat.

Nach der 3:4-Niederlage gegen Juventus Turin im Januar sprach Mourinho dieses Thema an und machte die fehlende Härte seiner Spieler für das Verspielen der 3:1-Führung verantwortlich. Er habe ein tolles Team. "Aber es gibt Leute in dieser Umkleidekabine, die ein bisschen zu nett, ein bisschen zu schwach sind."

Mit Xhaka würde die AS Roma einen aggressive Leader hinzugewinnen. Der früherer Gladbacher ist nicht für seine Feinfühligkeit bekannt. Alleine in dieser Spielzeit holte er sich in zehn Ligaspielen vier gelbe und eine rote Karte ab.

Weiterlesen nach dem Video

Diese härtere Gangart, die sich Xhaka nicht erst seit seinem Wechsel in die Premier League angeeignet hat, stünde den Römern nach Meinung von Jose Mourinho ebenfalls gut zu Gesicht.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG