Arsenal :Juve und Atletico schauen bei Bukayo Saka ganz genau hin – hohes Preisschild

bukayo saka 2021 5
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Dass Bukayo Saka in diesem Sommer einige Stufen auf der Karriereleiter gemeistert hat, ist offenbar auch von anderen Vereinen registriert worden. Wie das Portal Calciomercato berichtet, haben Juventus Turin und Atletico Madrid ein Auge auf Saka.

Situationsbedingt schaut es momentan allerdings nicht danach aus, als würde der FC Arsenal seinen Shootingstar abgeben – und wenn überhaupt nur gegen eine horrende Ablöse. Seitdem Mikel Arteta das Ruder in London übernommen hat, ist Saka zu immer mehr Spielanteilen gekommen.

Hintergrund

In der neuen Saison, die für Arsenal wahrlich nicht gut gestartet ist, stand Saka in vier von fünf Premier-League-Spielen in der Startelf. Es wird damit gerechnet, dass die Gunners mindestens 50 Millionen Euro Ablöse für ihr Eigengewächs aufrufen würden.

Am Wochenende beim Gastspiel gegen den FC Burnley (1:0) stand Saka zum zweiten Mal in Folge über 90 Minuten auf dem Spielfeld. "Er hat sich körperlich nicht sehr gut vorbereitet", resümierte Trainer Arteta wenig später. "Ich denke, dass es da noch einiges zu verbessern gibt, aber er gibt sich Mühe. Er ist einer der Spieler, die in den letzten Minuten zu kämpfen hatten."

Video zum Thema