Arsenal :"Martin Ödegaard eine jüngere Version von Mesut Özil"

imago martin odegaard 230721
Foto: NurPhoto / imago images
Werbung

"Als ich ihn spielen sah, konnte ich sehen, dass er viel Talent hatte, aber er erinnerte mich an eine jüngere Version von Mesut Özil, weil er das Spiel nicht genug im Griff hatte", sagte der ehemalige Flügelstürmer gegenüber Talksport.

Mesut Özil sei zwar mit viel Talent gesegnet gewesen, allerdings habe er sein Leistungsvermögen viel zu unregelmäßig abrufen können. "Und er war nicht so dominant, wie er hätte sein können."

Hintergrund

Perry Groves, der sechs Jahre für Arsenal spielte und unter anderem auch beim FC Southampton unter Vertrag stand, hat von Özil und auch Ödegaard mehr Output erwartet.

"Wenn man die Nummer 10 ist, muss man besser abschneiden als ein Tor und eine Vorlage wie es Ödegaard getan hat", so der 46-Jährige: "In einer Mannschaft, die normalerweise viel Ballbesitz hat, muss man mehr abliefern."

Arsenal hatte Ödegaard im Frühjahr 2021 auf Leihbasis von Real Madrid verpflichtet. Die Königlichen holten den Mittelfeldspieler im Juli zurück an die Concha Espina.

Arsenal setzt im zentralen offensiven Mittelfeld nun auf Eigengewächs Emile Smith Rowe, der seinen Vertrag jüngst bis 2026 verlängerte.

Perry Groves ist beeindruckt von dem 20-Jährigen: "Emile Smith Rowe kann diese Position spielen und er wird der Mannschaft mehr geben. Sowohl im Ballbesitz, als auch gegen den Ball."

Video zum Thema