Arsenal :Mesut Özil tritt böse gegen Arsenal-Coach Arteta nach

mesut ozil 2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Werbung

Arsenal kam am Samstag bei Manchester City gehörig unter die Räder. Mit 5:0 wurden die Gunners aus dem Stadion gefegt und konnten froh sein, dass die Skyblues in der zweiten Hälfte etwas gnädiger waren. Zu allem Überfluss kassierte Granit Xhaka in der 35. Minute die rote Karte, sodass der Schweizer, der seinen Vertrag gerade erst bis 2024verlängerte, in den nächsten Spielen nicht zur Verfügung steht.

Der FC Arsenal steht  nach drei Niederlagen aus den ersten drei Spieltagen mit null Punkten und einem 0:9-Torverhältnis auf dem letzten Platz der Tabelle. In der Geschichte der Premier League ist bislang nur ein Team schlechter gestartet. Leicester City wies damals eine 0:10-Ausbeute bei gleicher Punktzahl auf und stieg am Ende der Saison ab.

Hintergrund

Für Coach Mikel Arteta wird die Luft in London langsam immer dünner. Der Spanier wurde nun auch noch von seinem ehemaligen Spieler, Mesut Özil auf Twitter verhöhnt.

mesut ozil interview
Foto: / Madridismo

"Trust the process", also "vertraue der Entwicklung", schrieb der Weltmeister von 2014 auf Social Media und nahm damit sarkastisch Bezug auf Artetas Aussagen.

Der Spanier, der Özil auf die Bank und später aus dem Verein drängte, unterstrich nach verlorenen Partien immer wieder die positive Entwicklung seines Teams. Mit der Zeit sollten dann die positiven Ergebnisse folgen.

Özil erhielt nach seiner Provokation neben Kritik auch viel Zuspruch. "Er hat ein Recht sich zu äußern, nachdem die Menschen ihn nach einer solchen Klatsche immer attackierten", sagte ein User auf Twitter. Ein weiterer Anhänger Özils fügte hinzu: "Sie verdienen das für die Art, wie sie dich behandelt haben."

Video zum Thema