Arsenal :Nach Mesut Özil: Auch Sokratis verabschiedet sich von Arsenal

alex iwobi sokratis
Foto: daykung / Shutterstock.com
Werbung

"Danke Papa", titelte der FC Arsenal am Mittwoch auf seiner Webseite. "In enger Zusammenarbeit mit Sokratis und seinem Team haben wir beschlossen, seinen Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen zu kündigen", heißt es in der Erklärung weiter.

Sokratis war im Sommer 2018  von Borussia Dortmund ins Emirates Stadium gewechselt und absolvierte 69 Spiele für die Londoner. Seine größten Erfolge: Der Sieg im FA Cup und der Einzug ins Europa-League-Finale (Niederlage gegen Chelsea).

Unter Trainer Mikel Arteta spielte der Grieche in den vergangenen Monaten keine Rolle mehr. Der Verein zeigt sich dennoch dankbar für die zweieinhalbjährige Zusammenarbeit.

"Er war ein wichtiger Teil unserer Gruppe und durchweg ein vorbildlicher Profi", erklärte Manager Edu: "Wir wünschen Papa und seiner Familie alles Gute für die Zukunft." Sokratis' neuer Arbeitgeber steht noch nicht fest.