Arsenal-Rechtsverteidiger :Rückkehr nach Katalonien? Hector Bellerin macht Barça Hoffnung

hector bellerin 2
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

"Es ist schön, dass sich große Vereine für mich interessieren. Dass Barcelona dazugehört, ist etwas Besonderes", sagte der Außenverteidiger im Trainingscamp der spanischen Nationalmannschaft gegenüber SPORT.

Der 21-Jährige weiter: "Ich werde meine Zeit in Barcelona nie vergessen, dort bin ich aufgewachsen. Es war mein Zuhause."

Bellerin hatte als Jugendspieler bei Barça gespielt, als 16-Jähriger folgte er dem Lockruf von Arsene Wenger und wechselte zum FC Arsenal.

Bei den Gunners ist der Rechtsverteidiger längst Stammspieler und einer der begehrtesten Außenverteidiger der Liga. Neben Barcelona zeigt auch Manchester City Interesse an ihm.

Hintergrund


Seinen Abschied aus Barcelona begründet Bellerin mit fehlendem Vertrauen durch den Verein: "Ich fühlte mich nicht wertgeschätzt, ich dachte man setzt nicht auf mich."

Mittlerweile ist die Wertschätzung der Barça-Bosse jedoch hoch. Sie wollen den Rechtsverteidiger zur neuen Saison ins Camp Nou holen.

Bellerin schließt ein Comeback im Barça-Trikot nicht aus. "Als ich Barça verlassen habe, dachte ich nicht daran, einmal zurückzukehren, denn es gab einige Komplikationen bei meinem Abschied."

Allerdings wisse "man nie, was die Zukunft bringt", erklärte der Außenverteidiger laut MUNDO DEPORTIVO.

Zum Werben von Manchester City im vergangenen Sommer sagte Bellerin: "Ich weiß, dass es Interesse gab. Es schmeichelt mir, wenn ein Trainer wie Pep Guardiola an mich denkt. Das zeigt, dass ich meine Sache gut mache."