Arsenal-Rekordstürmer :Thierry Henry gibt zu, dass er Arsene Wenger als Arsenal-Coach ersetzen will

thierry henry new york profil
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Arsene Wenger steht seit 1996 an der Seitenlinie des FC Arsenal. Eine viel zu lange Zeit, wie viele Fans der Gunners meinen.

Die verpasste Champions-League-Qualifikation in der vergangenen Saison ließ die Kritiker an Wenger einmal mehr lauter werden. Auch aktuell ist Arsenal als Tabellensechster der Premier League nicht auf Königsklassen-Kurs.

Im Ligapokal musste Wenger am Sonntag zudem zusehen, wie Arsenal im Finale von Manchester City mit 0:3 unter die Räder kam.

Arsene Wengers Vertrag in London ist noch bis 2019 gültig, die Spekulationen um eine vorzeitige Ablösung des Starcoachs werden aber zahlreicher.

Als Nachfolger würde sich Thierry Henry anbieten. Der Rekordtorschütze der Gunners ist aktuell Assistenzcoach bei der belgischen Nationalmannschaft.

Hintergrund


Seinen Co-Trainerposten unter Roberto Martinez würde der Ex-Stürmer-Superstar aber am Saisonende, nach der Weltmeisterschaft in Russland, liebend gerne gegen Arsene Wengers Job eintauschen.

"Ich habe mit Belgien noch einen Job zu erledigen, aber das ist ein Traum für mich", sagte Henry gegenüber SKY SPORTS, als er über ein mögliches Interesse am Trainerposten bei Arsenal gefragt wurde.

"Wer wäre nicht daran interessiert", führte der französische Welt- und Europameister aus: "Aber ich habe Respekt vor dem Mann, der aktuell noch dort Trainer ist."