Stürmer von FCSB Bukarest :Rumänisches Wunderkind Ianis Stoica (18) vor Arsenal-Wechsel?

imago ianis stoica 241121
Foto: sport pictures-Razvan Pasarica / imago images
Werbung

Der FC Arsenal soll seit über zwei Monaten Scouts nach Bukarest schicken, um die Entwicklung von Ianis Stoica zu beobachten. Der Klubbesitzer des FCSB, Gigi Becali, schob einem vorzeitigen Transfer des 18-Jährigen jetzt aber einen Riegel vor.

"Es ist gut, dass Arsenal Ianis beobachtet, aber es hat keinen Sinn, da er nicht zu verkaufen ist. Er könnte es in ein oder zwei Jahren sein, aber jetzt noch nicht", stellte Becali klar.

Hintergrund

Die Reife des Angreifers, der sowohl als Mittelstürmer als auch im offensiven Mittelfeld auflaufen kann, imponiert dem Vereinspräsidenten besonders: "Er ist technisch versiert, körperlich stark und sehr klug. Wenn man ihn sich ansieht, könnte man meinen, er sei 23 Jahre alt – nicht 18."

Stoica wurde 2016 zeitweise beim SC Freiburg ausgebildet, ehe es ihn zurück in seine Heimatstadt zog. In Bukarest wurde er ein Jahr darauf zum jüngsten Spieler, der je für den FCSB in einem Profispiel auflief. In dem Pokalspiel, das 5:1 gewonnen wurde, erzielte der damals 14-Jährige sogar einen Treffer.

Video zum Thema