Martin Ödegaard erreicht schwerer Vorwurf – pikanter Vergleich mit Barça

20.01.2023 um 09:28 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
martin odegaard
Martin Ödegaard ist der neue Superstar des FC Arsenal - Foto: / Getty Images

Predrag Mijatovic ist überzeugt davon, dass Martin Ödegaard das nötige Können dazu gehabt hätte, um bei Real Madrid den Durchbruch zu erlangen. Und stellt in seinen Aussagen auch noch einen brisanten Vergleich mit dem FC Barcelona an.

"Ödegaard ist sehr talentiert, er hatte viele Möglichkeiten, aber im entscheidenden Moment entschied er sich zu gehen", sagt Mijatovic gegenüber Cadena SER. "In diesem Moment kann man nichts mehr tun, man kann sie nicht zwingen. Die Madrilenen haben keine Geduld."

Mijatovic hat bei Real viele Talente kommen und gehen sehen, als er von 2006 bis 2009 als Sportchef an der Concha Espina tätig war. Einen pikanten Vergleich mit dem Dauerrivalen Barça kann sich der ehemalige Manager und Spieler der Blancos ebenfalls nicht verkneifen.

getty martin odegaard 23011916
Gavi schaffte beim FC Barcelona seinen Durchbruch - Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

"Barças einheimische Spieler haben mehr Geduld"

"Barças einheimische Spieler haben mehr Geduld", lautet Mijatovics Vorwurf an den Madrider Nachwuchs. Mit Gavi, Alejandro Balde und Ansu Fati sind aktuell drei konkrete Beispiele zu nennen, die sich bei Barça durchgesetzt haben.

Zu Ödegaard: Er wechselte im Januar 2015 in den Real-Nachwuchs und war damals als europäisches Wunderkind gehypt worden. Mit 16 Jahren und sechs Monaten ist er noch heute der jüngste Real-Spieler aller Zeiten. Der Durchbruch gelang ihm – auch nach mehrmaligen Leihen – allerdings nicht.

Beim FC Arsenal ist Ödegaard mittlerweile Kapitän und unumstrittener Führungsspieler. Mit acht Toren und fünf Vorlagen in der Premier League ist er einer der herausragenden Spieler auf der Insel und aktuell auf einem sehr gutem Weg, mit den Gunners zum ersten Mal seit 2003/04 Meister zu werden.

Verwendete Quellen: Cadena SER