Arsenal :Stephan Lichtsteiner will mit Arsenal Juventus nacheifern

stephan lichtsteiner juventus turin
Foto: Vlad1989 / Shutterstock.com
Werbung

Wie die Gunners bekanntgaben, kommt der Verteidiger ablösefrei von Juventus Turin. Und er hat große Pläne mit dem englischen Erstligisten.

"Es ist ein toller Moment", sagte der 34-Jährige kurz nach der offiziellen Verpflichtung.

"Es ist toll für mich, nach meiner Zeit bei Juventus, eine so große Aufgabe vor mir zu haben, um Großes für den Verein zu erreichen."

Dabei zog Stephan Lichtsteiner auch schnell eine Parallele zur Alten Dame aus der Serie A, wo er in den vergangenen sieben Jahren unter Vertrag stand.

"Als ich dorthin kam, spielten sie ebenfalls zweimal nacheinander nicht in der Champions League. Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung helfen kann und wir wieder auf dem allerhöchsten zurückkehren werden", betonte der Schweizer Nationalspieler.

Hintergrund


Vor allem sei der neue Trainer Unai Emery ein Argument für einen Wechsel zum FC Arsenal gewesen, erklärte der Verteidiger:

"Er ist ein sehr guter Trainer, der schon viel gewonnen hat. Vor allem in der Europa League, wo wir ja spielen, war er erfolgreich. Er entwickelt auch ältere Spieler weiter, was mir sehr wichtig ist."

Wie lange Lichtsteiner tatsächlich unter Vertrag steht, ist nicht bekannt. Mehrere Schweizer Medien hatten zuvor einer Laufzeit von einem Jahr berichtet - inklusiver einer Option auf Vertragsverlängerung bis 2020.