Arsenal :Transfer-Kampf um Nabil Fekir: Arsene Wenger drückt aufs Tempo

nabil fekir 2
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Laut DAILY MAIL wollen die Gunners mehr als 45 Millionen Euro und damit nur etwas weniger als für Alexandre Lacazette vor einem knappen Jahr auf den Tisch legen.

Dafür soll der französische Nationalspieler noch vor der Weltmeisterschaft in Russland unterschreiben.

Hintergrund der Eile: Nabil Fekir geht mit Frankreich als einer der Favoriten ins das Turnier, liefert er eine starke WM, steigt der Preis. Das will Arsene Wenger mit der baldigen Verpflichtung ausschließen.

Bereits im Dezember ließ der 24-Jährige offen, ob er über die laufende Saison hinaus bei Olympique Lyon bleiben wird.

Damals sagte er TELEFOOT: "Ich weiß nicht was die Zukunft bringen wird, aber für den Moment bin ich noch ein Lyon-Spieler."

Hintergrund


Seit seinem Debüt in der ersten Mannschaft von Olympique hat Fekir 55 Tore in 145 Partien erzielt und steht seit Monaten im Fokus von Premier-League-Vereinen.

Auch die beiden Klubs aus Manchester sollen ein Auge auf den Nationalspieler geworfen haben.